Die Stadt ist ein See, doch wir fließen!

Zukünftige Vergangenheiten erreichen früher oder später ein' jeden von uns... so hat die dunkle Seite der Macht, inner- und außerhalb unserer selbst, wieder einmal unlängst ihre schleierhaft weiten Tentakeln in Richtung all der illusionistisch erfahrbaren Gefilde ausgestreckt und damit erneut Zenite der Liebe aus dem hohen Olymp unserer gemeinschaftlich göttlichen Herzen gerissen. Desganz ist nun die Zeit gekommen um das Planschbecken der Liebe, am Wasserturm versiegen zu lassen.

Doch verzage nicht tapferer Krieger der ewig währenden Mission: Liebe, denn das Hans-a-geddon ist nicht gänzlich sang- und klanglos. Hagen Kleemann und Johannes Slow geben euch musikalische Impressionen in Form von akustisch altruistischen Wolken mit auf den Weg, damit ihr wieder inner- und ausserhalb der Exosphäre schweben könnt, bis wir mit Hilfe des von uns wahrgenommenen Ritt auf dem Strahl der Zeit den unbekannten Punkt erreichen, an dem das Mutterschiff ihren Flug fortsetzt um an den verschiedensten Orten des hans-e-tastischen Multiversums weiter Runden der Glückseligkeit zu zelebrieren... sei bereit und gespannt: ein Käfig sucht sich neue Vögel!


JOHANNES SLOW: SOUNDCLOUD



HAGEN KLEEMANN: SOUNDCLOUD





Ein riesengroßes Dankeschön geht an die Söldner der Liebe, welche das Projekt mit am Laufen hielten:

Backe, Christian Slow Pro, Danny, Didi, Enhees, Freitag, Goldi G Punkt, Judith, Karina aka Saskia, Karsten, Kathrin, Kati S., Kössi, Langi, Lili, Ludow, Luke Stromwalker, Marianne, Martin Zwei, Michael R., Miezi, Nadine, Niko v. Natko, Philly, Pit, Ralf, Robert K., Sarah, Shot...Micha, Simon, Soph, Stoffel, Susi